Skip to main content

Die Zwergbirne ist besonders schmackhaft

Wie der Name Zwergbirne es bereits beschreibt, ist diese Birnenart durch ihre kompakte Wuchsweise bekannt. Durch ihre kompakte Art ist sie für die Spalierobst Zucht bzw. der Säulenobst Zucht besonders geeignet. Das besondere an der Zwergbirne ist, dass der Stamm minimal gehalten werden kann, aber Früchte in einer normalen Größe austrägt. Die Zwergbirne als Frucht ist also gar nicht so klein wie der Name es vermuten lässt. Die Zwergbirne kann leicht auf einen Balkon gezogen werden, bei Beachtung der Pflegetipps kann diese Art auch an so einem Standort hervorragende Früchte zum Vorschein bringen.

Die Erntezeit liegt wie bei den meisten anderen Sorten im Herbstbereich. Zwischen September und Oktober eines Jahres kann die Zwergbirne von Ihrem Besitzer gepflückt und genossen werden. Der Geschmack der Zwergbirne weißt einen leicht süßlichen aromatischen Geschmack auf. Die Frucht selbst ist relativ hart, sodass eine längere Lagerung der Zwergbirne ohne weiteres durchgeführt werden kann, ohne Gefahr zu laufen, dass die Frucht schnell verdirbt. Die Wachstumshöhe einer Zwergbirne kann bis zu 2 Metern betragen. Der Anteil der Fruchttragenden Äste ist sehr hoch, somit konnte durch eine erfolgreiche Züchtung die Ausbeute der Obstpflanze kontinuierlich erhöht werden. Bei guter Pflege können Sie durchaus eine große Anzahl an Zwergbirnen ernten. Die Pflege dieser Sorte ist recht einfach, da es sich um eine alte Birnensorte handelt und die Veredelung dieser Birne von Generation zu Generation perfektioniert wurde. Durch die Pflegeleichte Art kann die Zwergbirne uneingeschränkt für den Hobby Gärtner empfohlen werden.

Das aufrufen folgender Internetseiten könnte für Sie bei der Zwergbirnen Zucht als Vorteil erweisen Spalierobst schneiden, Spalierobst Gerüst und Spalierobst anlegen